Samoëns: Skifahren direkt an der Piste

Bestens erreichbar, modern eingerichtet, mit Sinn für Details und direkt an der Piste liegt das Club Med Resort Grand Massif Samoëns Morillon. Die Sonne scheint, der Schnee liegt meterhoch, ich werde herzlich begrüßt und alles wird für meinen Komfort getan. Beste Voraussetzungen für einen einmaligen Skiurlaub!



Es war Anfang Januar und noch Schulferien in Hessen. Wie viele andere machten wir uns auf den Weg in den Skiurlaub. Aber nicht wie alle nach Österreich oder in die Schweiz, sondern wieder mal anders, nach Frankreich. Nach sieben Stunden Fahrt mit dem Auto von Frankfurt aus über die Schweiz waren wir in dem kleinen Dorf Samoëns in den französischen Alpen angekommen. Samoëns ist klein aber fein. Kultur, Geschichte sowie ein familienfreundliches Skigebiet sind au Rendez-Vous. Die Gemeinde bildet zusammen mit den vier Gebieten Sixt Fer à Cheval, Flaine, Les Carroz und Morillon das Skigebiet Le Grand Massif. Auf 265 Pistenkilometern finden Anfänger und Fortgeschrittene die perfekte Abfahrt.


Es ging mit dem Auto den Berg hoch. Die Serpentinen-Straße war ein wahres Abenteuer aber schön mit Schnee bedeckten Tannenbäumen winterlich geschmückt. Am Ende der Straße lag das Club Med Resort und der Panoramablick war gigantisch.

Club Med Grand Massif Samoëns Morillon

Das elegante und komfortable Ski-Resort liegt auf ca. 1.600 Metern über Null. Es fehlt dort an nichts. Genau die richtige Atmosphäre für einen luxuriösen und erholsamen All-Inclusive Urlaub mit der ganzen Familie. Beinahe alle ausgefallene Wünschen werden erfüllt. Wir parkten in der Tiefgarage und nach einem kurzen Check-In an der Rezeption wurden wir direkt von einer freundliche Animateurin (in der Club Med Sprache G.O für Gentils Organisateurs) begrüßt. Unsere Koffer wurden mit unserer Zimmernummer markiert und wir wurden zu einem Getränk an der Bar eingeladen. Währenddessen wurde uns alles über das Premium All-Inclusive Konzept erklärt und auf den Weg zu unserem Zimmer, die wichtigen Lokalitäten im Resort gezeigt. Mit großer Freude und hohen Erwartungen erkundeten wir bzw. die Kinder das gebuchte Familienzimmer. Es war wunderbar. Wir hatten zwei getrennte, sehr schön eingerichtete Schlafzimmer mit Balkon. Der breite Flur bot genug Stauraum für unsere Ski-Bekleidung. Nur für die, die kurzen Wege mögen, empfehlen wir nach einem Zimmer im obersten Stockwerken zu fragen. Die meisten Einrichtungen (Restaurants, Kinderbetreuung, Ski-Keller, Bar usw.) befinden sich im oberen Bereich des Ressorts und wir musste immer sehr lange bis zum Zimmer laufen.


Im Besitz unserer Club Med Premium All-Inclusive digitalen Armbänder sowie unseren Skipässen, gingen wir zum Ski-Keller, um die Skiausrüstung für die Woche auszuleihen und die Kurse (übrigens auch digital) zu organisieren. Jetzt war alles bereit für eine fantastische Ski-Woche, wir gönnten uns zunächst etwas Zeit an der Bar mit einem Kakao und etwas Kuchen für die Kinder sowie einen Willkommens-Cocktail für uns Erwachsene. Später, in abendlicher Kleidung gemäß dem Motto des Tages, gingen wir ins Restaurant und genossen das ausgefallene Gourmet-Buffet. Danach folgte eine lustige Unterhaltung im Club Med eigenem Theater.


Nach einer erholsamen Nacht im gemütlichen Bett, einen wunderschönen Sonnenaufgang über den Bergen des Skigebiet Grand Massif und einem leckeren Frühstück mit französischen Spezialitäten ging es auf die Piste. Die Aufregung war groß aber es fühlte sich großartig an. Das Ski-Gebiet war uns zwar völlig unbekannt aber unser englischsprachiger Skilehrer zeigte uns mit seiner Leidenschaft für das Gebiet den Weg und die richtigen Pisten. Wir genossenen einfach das leichte Skifahren zu zweit während die Kinder selbst im Mini Club Med einen Kinder-Skikurs besuchten. Die Pisten waren nur für uns da. Nicht wie in Österreich überfüllt, sondern einfach schön breit und leer.


Mittags ging es während der Woche immer zurück zum Resort, um eine Mahlzeit und etwas Ruhe zu genießen. Die Kinder konnten je nach Lust und Laune an den Kinderbetreuungsaktivitäten teilnehmen oder schwimmen gehen. Ich schnupperte in der Club Med Boutique und gönnte mir eine Auszeit im Spa. Jeden Abend fand eine andere Unterhaltungsshow statt, mit einem entsprechenden Motto und natürlich dem besonderen

Club Med Spirit mit Clubtanz. Ich liebe diese unbeschwerte Zeit, der Moment wo verschiedene Generationen und verschiedene Nationalitäten durch das Tanzen eins werden. Das gibt es nur bei Club Med!


Das gesamte Resort-Team bemühte sich, uns jeden Tag eine Überraschung zu bereiten. Die Abreise näherte sich und war dann auch sehr emotional. Es fiel uns nicht leicht nach Hause zu fahren. Im wahrsten Sinne des Wortes, da starker Schneefall die Abfahrt mit dem Auto erschwerte. Wir nahmen aber auf jeden Fall schöne und unvergessliche Erinnerungen nach Hause mit. Au Revoir Samoëns. Wir kommen sicherlich wieder!


#clubmed #clubmedgrandmassifsamoensmorillon #samoens #frankreich #skiurlaub #cluburlaub #premiumallinclusive #familienzeit #lebensqualität #kaiserwetter #travel #mein_leben_ist_eine_reise









Über mich

Mein Leben ist eine Reise.

Ich lebe ein außergewöhnliches Leben mit der Welt als Wohnzimmer. Wo mich die Reise schon hingeführt hat und noch wird, teile ich mit Dir auf diesem Reiseblog. Lass Dich davon inspirieren ...

 

Newsletter abonnieren

  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram
  • Grau LinkedIn Icon

© 2020 mein-leben-ist-eine-reise.de I Impressum I Datenschutz I