• Gastbeitrag von Björn

Berliner Geschichte

Die Hauptstadt von Deutschland, das weltbekannte Brandenburger Tor, der Reichstag und 3,6 Millionen Einwohner. Im letzten Jahr war ich beruflich sehr oft in Berlin unterwegs und möchte hier meine Highlights und Tipps präsentieren.


Sehenswürdigkeiten:

Als Deutschlands Hauptstadt hat Berlin natürlich eine einzigartige Historie und dem entsprechend auch sehr viele Sehenswürdigkeiten. Zu meinen absoluten Highlights gehört das Brandenburger Tor. Früher ein Sinnbild für die Trennung Berlins ist es heute das Markenzeichen der Stadt. Zur Linken des Tors befindet sich die amerikanische Botschaft und zur Rechten die französische Botschaft. Die besten Fotos vom Brandenburger Tor macht man vom Pariser Platz aus. Am besten sehr früh morgens, da zum einen die Sonne hinter einem steht und zum anderen der Platz noch sehr leer ist.

Nur wenige Gehminuten vom Brandenburger Tor entfernt liegt der Reichstag und das Kanzleramt. In die entgegengesetzte Richtung liegt das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, kurz Holocaust-Mahnmal. Ein sehr beeindruckendes Denkmal, da man die bedrückende Zeit quasi spüren kann, wenn man das Denkmal betritt.



Shopping:

Zum Einkaufen ist der Kurfürstendamm (Ku’damm) natürlich prädestiniert. Hier finden sich alle Geschäfte mit Rang und Namen. Auch das Hard Rock Café Berlin ist hier zu finden, um ein typisches Hardrock Café T-Shirt zu kaufen. Das Highlight ist natürlich das Kaufhaus des Westens.

Wer eher in Berlin Mitte unterwegs ist, der muss in die Mall of Berlin gehen. Zwei Gebäudekomplexe voll mit Geschäften.



Restaurants:

Berlin bietet so viele Restaurants. Für jeden Geschmack etwas. Wer es gehoben mag, dem kann ich das Borchardt empfehlen. Hier kann es durchaus passieren, dass man auch Prominente oder Politiker trifft. Ebenso in Mitte liegt die Rotisserie Weingrün. Der Lachs auf einem Nagelbrett ist eine Gaumenfreude. Ein typisches Berliner Restaurant ist die Tiergartenquelle. Hier kann man auch echtes Berliner Bier probieren. Etwas ganz Besonderes ist das Peter Paul. Ein Tapas Restaurant mit deutschen Tapas. Das heißt, man bekommt kleine Schälchen mit kleinen Frikadellen mi Kartoffelsalat, Rouladen mit Rotkohl, Currywurst und so weiter!

Wer nachmittags schnell einen Kuchen und einen Kaffee genießen möchte, dem seien die Einstein Cafés ans Herz gelegt.


Übernachtungstipps:

Besonders praktisch ist das Steigenberger Hotel direkt am Berliner Hauptbahnhof. Wer ein gutes Zimmer erwischt, kann den Ausblick auf das Kanzleramt genießen. Auch das InterCityHotel am Hauptbahnhof kann ich empfehlen. Wer jetzt denkt „Oh je, ein Hotel am Hauptbahnhof“, den kann ich beruhigen. Der Berliner Hauptbahnhof ist modern und die Gegend um den Bahnhof herum sauber. Ebenso die Gebäude um den Hauptbahnhof sind alle neu bzw. gerade im Entstehen.

Ein guter Start für einen Ausflug bietet auch das NH Collection Hotel Berlin Mitte in der Leipziger Straße. In wenigen Gehminuten ist man am Checkpoint Charlie, der Mall of Berlin oder vorbei am Bundesrat am Potsdamer Platz. Tipp für die Zimmerwahl: Ein Zimmer zum Innenhof. Die Leipziger Straße ist schon sehr laut.

Wer lieber vom Hotel aus über den Ku‘damm flanieren möchte, dem empfehle ich das NH Hotel am Kurfürstendamm. Es befindet sich in einer Seitenstraße zum Ku‘damm und ist daher sehr ruhig. Das Frühstück ist lecker. Unbedingt die Omelett-Muffins probieren.


Berlin ist immer eine Reise wert. Man kann auch öfters in diese Millionen-Metropole kommen und entdeckt immer wieder etwas Neues.




Über mich

Mein Leben ist eine Reise.

Ich lebe ein außergewöhnliches Leben mit der Welt als Wohnzimmer. Wo mich die Reise schon hingeführt hat und noch wird, teile ich mit Dir auf diesem Reiseblog. Lass Dich davon inspirieren ...

 

Newsletter abonnieren

  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram
  • Grau LinkedIn Icon

© 2020 mein-leben-ist-eine-reise.de I Impressum I Datenschutz I